25 km

Mehr als 500 Jobs in und um Solingen

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Im Projekt Competence Center 5G.NRW
Bergische Universität Wuppertal
Wuppertal
Aktualität: 14.06.2024

Anzeigeninhalt:

14.06.2024, Bergische Universität Wuppertal
Wuppertal
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Im Projekt Competence Center 5G.NRW
mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit zu besetzen. (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitbeschäftigung interessiert wären) Stellenwert: E 13 TV-L Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen: Sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschafts-, Sozial- oder Ingenieurwissenschaften (Master oder vergleichbar) Aus dem Lebenslauf ersichtliches Interesse an Informations- und Kommunikationstechnologien und digitaler Transformation Erfahrung im Bereich Projektmanagement wünschenswert Erfahrung im Umgang mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik wünschenswert Expertise in qualitativen und quantitativen Methoden der Datenerhebung Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit Sehr gute analytische Fähigkeiten, Offenheit und Zuverlässigkeit Hohe Selbstständigkeit und Organisationstalent Verhandlungssicheres Deutsch, sehr gute Englischkenntnisse Bereitschaft zu Dienstreisen an verschiedene Standorte mit Schwerpunkt NRW Aufgaben und Anforderungen:: Wir sind ein interdisziplinäres Team, das wirtschaftliche und gesellschaftliche Perspektiven auf die digitale Transformation analysiert. Wir leisten einen Beitrag zum öffentlichen als auch wissenschaftlichen Diskurs, indem wir die technischen Entwicklungen mit einem Anwendungskontext, derzeit im Bereich des Mobilfunkstandards 5G und perspektivisch 6G, als soziotechnische Systeme untersuchen. Im Projekt Competence Center 5G.NRW (kurz: CC5G.NRW) stellen wir die Mobilfunkinfrastruktur 5G und die digitale Transformation in den Mittelpunkt: Wir untersuchen technische Eintrittshürden für Unternehmen, analysieren wirtschaftliche Potenziale für Märkte wie bspw. Energie, Lebensmittel und Landwirtschaft, Smart Cities, Gesundheitswesen und Produktion, begleiten und unterstützen den Infrastrukturausbau. Dazu betreuen wir ein großes Innovationsnetzwerk und veranstalten zielgruppenspezifische Transferformate. Für unser offenes und diverses Team suchen wir tatkräftige Unterstützung. Zu Ihren Aufgaben gehören unter anderem: Betreuung, Analyse und Weiterentwicklung des Innovationsnetzwerks im Kontext des Projekts CC5G.NRW Konzeption, Organisation, Durchführung und Auswertung von Transferformaten mit unterschiedlichen Schwerpunkten Repräsentation und Vernetzung des Projekts bei Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen sowie der Öffentlichkeit Projektmanagement und Austausch mit den Konsortialpartner*innen im CC5G.NRW Kontinuierliches Monitoring von Trends sowie von Projekten und Best-Practices mit Bezug zu neuen Technologien und Innovationen Entwicklung und Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen im Bereich 5G, 6G, Technologiesouveränität und Nachhaltigkeit Förderung und Ausbau ihrer persönlichen und wissenschaftlichen Qualifikation Bei Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Henning Horn (hhorn@uni-wuppertal.de) wenden. Es handelt sich um zwei Qualifizierungsstellen im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung der folgenden wissenschaftlichen oder künstlerischen Qualifizierung besetzt werden können: Erwerb von Berufserfahrungen bei der Durchführung des Projektes »Competence Center 5G.NRW«. Die Laufzeit des Arbeitsvertrages wird der angestrebten wissenschaftlichen Qualifizierung angemessen gestaltet. Kennziffer: 24079 Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des erfolgreichen Studienabschlusses, Arbeitszeugnissen, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung als PDF-Datei) sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal: https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de. Unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden! Ansprechpartner für das Anschreiben ist Herr Henning Horn. Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts und von Menschen mit Schwerbehinderung sind willkommen. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte von Menschen mit einer Schwerbehinderung, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt. Bewerbungsfrist: 17.07.2024
mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit zu besetzen. (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitbeschäftigung interessiert wären) Stellenwert: E 13 TV-L Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen: Sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschafts-, Sozial- oder Ingenieurwissenschaften (Master oder vergleichbar) Aus dem Lebenslauf ersichtliches Interesse an Informations- und Kommunikationstechnologien und digitaler Transformation Erfahrung im Bereich Projektmanagement wünschenswert Erfahrung im Umgang mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik wünschenswert Expertise in qualitativen und quantitativen Methoden der Datenerhebung Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit Sehr gute analytische Fähigkeiten, Offenheit und Zuverlässigkeit Hohe Selbstständigkeit und Organisationstalent Verhandlungssicheres Deutsch, sehr gute Englischkenntnisse Bereitschaft zu Dienstreisen an verschiedene Standorte mit Schwerpunkt NRW Aufgaben und Anforderungen:: Wir sind ein interdisziplinäres Team, das wirtschaftliche und gesellschaftliche Perspektiven auf die digitale Transformation analysiert. Wir leisten einen Beitrag zum öffentlichen als auch wissenschaftlichen Diskurs, indem wir die technischen Entwicklungen mit einem Anwendungskontext, derzeit im Bereich des Mobilfunkstandards 5G und perspektivisch 6G, als soziotechnische Systeme untersuchen. Im Projekt Competence Center 5G.NRW (kurz: CC5G.NRW) stellen wir die Mobilfunkinfrastruktur 5G und die digitale Transformation in den Mittelpunkt: Wir untersuchen technische Eintrittshürden für Unternehmen, analysieren wirtschaftliche Potenziale für Märkte wie bspw. Energie, Lebensmittel und Landwirtschaft, Smart Cities, Gesundheitswesen und Produktion, begleiten und unterstützen den Infrastrukturausbau. Dazu betreuen wir ein großes Innovationsnetzwerk und veranstalten zielgruppenspezifische Transferformate. Für unser offenes und diverses Team suchen wir tatkräftige Unterstützung. Zu Ihren Aufgaben gehören unter anderem: Betreuung, Analyse und Weiterentwicklung des Innovationsnetzwerks im Kontext des Projekts CC5G.NRW Konzeption, Organisation, Durchführung und Auswertung von Transferformaten mit unterschiedlichen Schwerpunkten Repräsentation und Vernetzung des Projekts bei Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen sowie der Öffentlichkeit Projektmanagement und Austausch mit den Konsortialpartner*innen im CC5G.NRW Kontinuierliches Monitoring von Trends sowie von Projekten und Best-Practices mit Bezug zu neuen Technologien und Innovationen Entwicklung und Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen im Bereich 5G, 6G, Technologiesouveränität und Nachhaltigkeit Förderung und Ausbau ihrer persönlichen und wissenschaftlichen Qualifikation Bei Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Henning Horn (hhorn@uni-wuppertal.de) wenden. Es handelt sich um zwei Qualifizierungsstellen im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung der folgenden wissenschaftlichen oder künstlerischen Qualifizierung besetzt werden können: Erwerb von Berufserfahrungen bei der Durchführung des Projektes »Competence Center 5G.NRW«. Die Laufzeit des Arbeitsvertrages wird der angestrebten wissenschaftlichen Qualifizierung angemessen gestaltet. Kennziffer: 24079 Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des erfolgreichen Studienabschlusses, Arbeitszeugnissen, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung als PDF-Datei) sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal: https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de. Unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden! Ansprechpartner für das Anschreiben ist Herr Henning Horn. Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts und von Menschen mit Schwerbehinderung sind willkommen. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte von Menschen mit einer Schwerbehinderung, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt. Bewerbungsfrist: 17.07.2024

Berufsfeld

Bundesland

Standorte