25 km

84 Jobs für die Suche nach Forschung und Entwicklung in und um Frankfurt

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Professur (W2 mit Tenure Track) für Klinische Pharmazie
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
Frankfurt (Main)
Aktualität: 29.11.2022

Anzeigeninhalt:

29.11.2022, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
Frankfurt (Main)
Professur (W2 mit Tenure Track) für Klinische Pharmazie
Die Professur wird zunächst für sechs Jahre befristet besetzt, nach erfolgreicher Evaluation erfolgt die unbefristete Übernahme in ein höheres Amt (W3). Um Bewerbung gebeten werden Wissenschaftler*innen, deren Forschung sich mit einem aktuellen Thema der Klinischen Pharmazie befasst, beispielsweise mit prädiktiven ex vivo / in vivo Krankheitsmodellen entlang der pharmazeutischen Wertschöpfungskette oder der individualisierten Arzneimitteltherapie. Erfahrungen mit Untersuchungen an humanen Geweben oder mit humanem Probenmaterial sind erwünscht. Erwartet wird die Bereitschaft zur engen Kooperation im Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie sowie die Mitarbeit in Forschungsverbünden der Goethe-Universität (http://www2.uni-frankfurt.de/38987891/forschungsprofil). Der*die zukünftige Stelleninhaber*in soll in der Lehre das Fach Klinische Pharmazie im Studiengang Pharmazie vertreten. Lehrerfahrung in den Fächern Klinische Pharmazie und/oder Pharmakologie sowie hochschuldidaktische Kompetenzen werden erwartet. Eine Approbation als Apotheker*in oder Arzt / Ärztin ist erwünscht. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen nach §§ 67, 68 und 70 Hessisches Hochschulgesetz. Die Goethe-Universität setzt sich aktiv ein für Chancengleichheit, Vielfalt und Inklusion. Sie begrüßt besonders Bewerbungen von qualifizierten Frauen und Menschen mit Migrationsgeschichte und legt großen Wert auf die familienfreundliche Gestaltung universitärer Arbeitszusammenhänge. Personen mit einer Schwerbehinderung oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt\; dies gilt auch für Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen mit Lebenslauf und Publikationsliste, Übersicht über Ihre bisherige Forschungs- und Lehrtätigkeit, Drittmitteleinwerbungen, Darstellung des Forschungs- und Lehrkonzepts sowie Zeugnisse und eine Auswahl an aktuellen Lehrevaluationen senden Sie bis zum 18. Dezember 2022 in einer PDF-Datei an: Dekanatfb14@uni-frankfurt.de. Weitere Informationen zu Berufungsverfahren, rechtlichen Rahmenbedingungen und Datenschutz: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de
Die Professur wird zunächst für sechs Jahre befristet besetzt, nach erfolgreicher Evaluation erfolgt die unbefristete Übernahme in ein höheres Amt (W3). Um Bewerbung gebeten werden Wissenschaftler*innen, deren Forschung sich mit einem aktuellen Thema der Klinischen Pharmazie befasst, beispielsweise mit prädiktiven ex vivo / in vivo Krankheitsmodellen entlang der pharmazeutischen Wertschöpfungskette oder der individualisierten Arzneimitteltherapie. Erfahrungen mit Untersuchungen an humanen Geweben oder mit humanem Probenmaterial sind erwünscht. Erwartet wird die Bereitschaft zur engen Kooperation im Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie sowie die Mitarbeit in Forschungsverbünden der Goethe-Universität (http://www2.uni-frankfurt.de/38987891/forschungsprofil). Der*die zukünftige Stelleninhaber*in soll in der Lehre das Fach Klinische Pharmazie im Studiengang Pharmazie vertreten. Lehrerfahrung in den Fächern Klinische Pharmazie und/oder Pharmakologie sowie hochschuldidaktische Kompetenzen werden erwartet. Eine Approbation als Apotheker*in oder Arzt / Ärztin ist erwünscht. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen nach §§ 67, 68 und 70 Hessisches Hochschulgesetz. Die Goethe-Universität setzt sich aktiv ein für Chancengleichheit, Vielfalt und Inklusion. Sie begrüßt besonders Bewerbungen von qualifizierten Frauen und Menschen mit Migrationsgeschichte und legt großen Wert auf die familienfreundliche Gestaltung universitärer Arbeitszusammenhänge. Personen mit einer Schwerbehinderung oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt\; dies gilt auch für Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen mit Lebenslauf und Publikationsliste, Übersicht über Ihre bisherige Forschungs- und Lehrtätigkeit, Drittmitteleinwerbungen, Darstellung des Forschungs- und Lehrkonzepts sowie Zeugnisse und eine Auswahl an aktuellen Lehrevaluationen senden Sie bis zum 18. Dezember 2022 in einer PDF-Datei an: Dekanatfb14@uni-frankfurt.de. Weitere Informationen zu Berufungsverfahren, rechtlichen Rahmenbedingungen und Datenschutz: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Berufsfeld

Bundesland

Standorte

Die aktuellsten Angebote im Bereich Forschung-und-Entwicklung/Frankfurt:

Wissenschaftliche Berater/innen 01.12.2022 Bad Neuenahr-Ahrweiler