25 km
Historiker*innen­­,­­ Kulturwissenschaftler*innen­­,­­ Kunsthistoriker*innen­­,­­ Volkskundler*innen als Teilnehmer*innen­­,­­ die sich zu Fachreferenten*innen für Sammlungsmanagement und Qualitätsstandards in Museen weiterbilden wollen. 25.03.2024 MUSEALOG | Die Museumsakademie Emden
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Historiker*innen, Kulturwissenschaftler*innen, Kunsthistoriker*innen, Volkskundler*innen als Teilnehmer*innen, die sich zu Fachreferenten*innen für Sammlungsmanagement und Qualitätsstandards in Museen weiterbilden wollen.
MUSEALOG | Die Museumsakademie
Emden
Aktualität: 25.03.2024

Anzeigeninhalt:

25.03.2024, MUSEALOG | Die Museumsakademie
Emden
Historiker*innen, Kulturwissenschaftler*innen, Kunsthistoriker*innen, Volkskundler*innen als Teilnehmer*innen, die sich zu Fachreferenten*innen für Sammlungsmanagement und Qualitätsstandards in Museen weiterbilden wollen.
Wir suchen Absolvent*innen kulturwissenschaftlicher Studiengänge wie beispielsweise Historiker*innen, Kulturwissenschaftler*innen, Kunsthistoriker*innen, Volkskundler*innen als Teilnehmer*innen, die sich zu Fachreferenten*innen für Sammlungsmanagement und Qualitätsstandards in Museen weiterbilden wollen. MUSEALOG 2024 II wird in der Zeit vom 10. Juni 2024 bis 4. Februar 2025 an folgenden Museen in Präsenz durchgeführt: Deutsches Sielhafenmuseum Carolinensiel | Emsland Moormuseum | Emslandmuseum Schloss Clemenswerth | Jüdisches Museum August-Gottschalk Haus Esens | Landesmuseum Kunst & Kultur Oldenburg | Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg | Museumsdorf Cloppenburg | Museum Nordenham | Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur / Nordwolle Delmenhorst | Ostfriesisches Landesmuseum Emden | Schlossmuseum Jever | Stadtmuseum Meppen | Stadtmuseum Oldenburg. Museumsprojekte, Fachseminare & EDV-Schulungen Unsere Fortbildungsmodule bestehen aus praktischer Projektarbeit im Museum, Fachseminaren und museumsrelevanten EDV-Schulungen. Die Lerninhalte basieren auf den Standards museologischer Arbeit des Deutschen Museumsbundes. Während Ihrer Teilnahme an MUSEALOG stellen wir Ihnen einen Laptop kostenfrei zur Verfügung. Innerhalb Ihrer achtmonatigen Projektarbeit in einem der zehn Museen lernen Sie das breite Aufgabenspektrum moderner und professioneller Museumsarbeit kennen. Ihre Tätigkeitsfelder reichen von der Konzeption von Projekten bis zu deren praktischer Umsetzung. Inhalte der Projektarbeit sind das Sammlungsmanagement, die Objektdokumentation, die Magazinierung, die Sachkulturforschung, die Provenienzforschung, die Ausstellungstätigkeit und die Vermittlungsarbeit. Die konkreten Projekte für MUSEALOG 2024 II finden Sie unter www.musealog.de/projekte. Arbeitsagentur & Jobcenter Die Teilnahme an MUSEALOG wird von den Agenturen für Arbeit und den Jobcentern aus dem gesamten Bundesgebiet nach individueller Prüfung mit einem Bildungsgutschein gefördert. Voraussetzung für die Förderung ist u.a., dass Sie bei der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter an Ihrem Wohnsitz arbeitssuchend gemeldet sind. Auch ohne Anspruch auf Arbeitslosengeld oder Bürgergeld können Sie einen Bildungsgutschein erhalten. Ansprechpartner ist in diesem Fall die Agentur für Arbeit. Erhalten Sie von Ihrer Agentur für Arbeit Arbeitslosengeld oder von Ihrem Jobcenter Bürgergeld werden Ihre Leistungen während Ihrer Teilnahme an MUSEALOG weitergezahlt. Bei Bezug von Bürgergeld erhalten Sie zusätzlich den Bürgergeldbonus in Höhe von 75 Euro monatlich. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Agentur für Arbeit oder Ihrem Jobcenter über Ihre persönlichen Fördermöglichkeiten. Bildungsgutschein Mit dem Bildungsgutschein erhalten Sie eine vollständige Übernahme der Teilnahmegebühren und der Pendelfahrten vor Ort. Teilnehmer*innen, die Ihren Wohnsitz nicht in der Nähe unserer Museen haben, werden zusätzlich die Kosten für auswärtige Unterbringung, Verpflegungsmehraufwand sowie monatliche Familienheimfahrten erstattet. Insgesamt können Kosten von bis zu 1176 EUR monatlich zusätzlich zu den Teilnahmegebühren übernommen werden. Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt 6 der Bundesagentur für Arbeit. Ihre Bewerbung Bewerben können sich arbeitssuchende Kultur- und Geisteswissenschaftler*innen sowie arbeitssuchende Akademiker*innen mit der Berufsperspektive Museums- und Kulturarbeit. Bewerbungen können jederzeit bei uns eingereicht werden. Der Bildungsgutschein, die Bewerbungsmappe und die Liste mit Ihren Standortwünschen müssen spätestens bis zum 22. Mai 2024 schriftlich bei uns vorliegen. Gerne nehmen wir Ihre Unterlagen frühzeitig entgegen, um Sie bei Rückfragen fachlich beraten zu können. Weitere Informationen schicken wir Ihnen gerne zu. Senden Sie uns dazu eine E-Mail an info@musealog.de mit der Angabe Ihrer Postadresse. MUSEALOG | Die Museumsakademie Dirk Heisig, Postfach 2332, 26703 Emden Informationen unter: www.musealog.de | Tel. 04921 997206 | info@musealog.de www.facebook.com/MUSEALOG | www.instagram.com/musealog_die_museumsakademie
Wir suchen Absolvent*innen kulturwissenschaftlicher Studiengänge wie beispielsweise Historiker*innen, Kulturwissenschaftler*innen, Kunsthistoriker*innen, Volkskundler*innen als Teilnehmer*innen, die sich zu Fachreferenten*innen für Sammlungsmanagement und Qualitätsstandards in Museen weiterbilden wollen. MUSEALOG 2024 II wird in der Zeit vom 10. Juni 2024 bis 4. Februar 2025 an folgenden Museen in Präsenz durchgeführt: Deutsches Sielhafenmuseum Carolinensiel | Emsland Moormuseum | Emslandmuseum Schloss Clemenswerth | Jüdisches Museum August-Gottschalk Haus Esens | Landesmuseum Kunst & Kultur Oldenburg | Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg | Museumsdorf Cloppenburg | Museum Nordenham | Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur / Nordwolle Delmenhorst | Ostfriesisches Landesmuseum Emden | Schlossmuseum Jever | Stadtmuseum Meppen | Stadtmuseum Oldenburg. Museumsprojekte, Fachseminare & EDV-Schulungen Unsere Fortbildungsmodule bestehen aus praktischer Projektarbeit im Museum, Fachseminaren und museumsrelevanten EDV-Schulungen. Die Lerninhalte basieren auf den Standards museologischer Arbeit des Deutschen Museumsbundes. Während Ihrer Teilnahme an MUSEALOG stellen wir Ihnen einen Laptop kostenfrei zur Verfügung. Innerhalb Ihrer achtmonatigen Projektarbeit in einem der zehn Museen lernen Sie das breite Aufgabenspektrum moderner und professioneller Museumsarbeit kennen. Ihre Tätigkeitsfelder reichen von der Konzeption von Projekten bis zu deren praktischer Umsetzung. Inhalte der Projektarbeit sind das Sammlungsmanagement, die Objektdokumentation, die Magazinierung, die Sachkulturforschung, die Provenienzforschung, die Ausstellungstätigkeit und die Vermittlungsarbeit. Die konkreten Projekte für MUSEALOG 2024 II finden Sie unter www.musealog.de/projekte. Arbeitsagentur & Jobcenter Die Teilnahme an MUSEALOG wird von den Agenturen für Arbeit und den Jobcentern aus dem gesamten Bundesgebiet nach individueller Prüfung mit einem Bildungsgutschein gefördert. Voraussetzung für die Förderung ist u.a., dass Sie bei der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter an Ihrem Wohnsitz arbeitssuchend gemeldet sind. Auch ohne Anspruch auf Arbeitslosengeld oder Bürgergeld können Sie einen Bildungsgutschein erhalten. Ansprechpartner ist in diesem Fall die Agentur für Arbeit. Erhalten Sie von Ihrer Agentur für Arbeit Arbeitslosengeld oder von Ihrem Jobcenter Bürgergeld werden Ihre Leistungen während Ihrer Teilnahme an MUSEALOG weitergezahlt. Bei Bezug von Bürgergeld erhalten Sie zusätzlich den Bürgergeldbonus in Höhe von 75 Euro monatlich. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Agentur für Arbeit oder Ihrem Jobcenter über Ihre persönlichen Fördermöglichkeiten. Bildungsgutschein Mit dem Bildungsgutschein erhalten Sie eine vollständige Übernahme der Teilnahmegebühren und der Pendelfahrten vor Ort. Teilnehmer*innen, die Ihren Wohnsitz nicht in der Nähe unserer Museen haben, werden zusätzlich die Kosten für auswärtige Unterbringung, Verpflegungsmehraufwand sowie monatliche Familienheimfahrten erstattet. Insgesamt können Kosten von bis zu 1176 EUR monatlich zusätzlich zu den Teilnahmegebühren übernommen werden. Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt 6 der Bundesagentur für Arbeit. Ihre Bewerbung Bewerben können sich arbeitssuchende Kultur- und Geisteswissenschaftler*innen sowie arbeitssuchende Akademiker*innen mit der Berufsperspektive Museums- und Kulturarbeit. Bewerbungen können jederzeit bei uns eingereicht werden. Der Bildungsgutschein, die Bewerbungsmappe und die Liste mit Ihren Standortwünschen müssen spätestens bis zum 22. Mai 2024 schriftlich bei uns vorliegen. Gerne nehmen wir Ihre Unterlagen frühzeitig entgegen, um Sie bei Rückfragen fachlich beraten zu können. Weitere Informationen schicken wir Ihnen gerne zu. Senden Sie uns dazu eine E-Mail an info@musealog.de mit der Angabe Ihrer Postadresse. MUSEALOG | Die Museumsakademie Dirk Heisig, Postfach 2332, 26703 Emden Informationen unter: www.musealog.de | Tel. 04921 997206 | info@musealog.de www.facebook.com/MUSEALOG | www.instagram.com/musealog_die_museumsakademie

Berufsfeld

Bundesland

Standorte