25 km

1 Job für die Suche nach University of Duisburg-Essen

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.
Andere suchten nach:

Informationen zur Anzeige:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Postdoc, Projekt INF) (w/m/d) als Data Steward
Universität Duisburg-Essen
Duisburg
Aktualität: 25.07.2022

Anzeigeninhalt:

25.07.2022, Universität Duisburg-Essen
Duisburg
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Postdoc, Projekt INF) (w/m/d) als Data Steward
für das Programmelement Informationsmanagement und Informationsinfrastruktur in SFBs (INF-Projekt) des DFG-Sonderforschungsbereichs SFB 1430 »Molecular Mechanisms of Cell State Transitions«. Der biomedizinische SFB 1430 erforscht grundlegende Fragen zu schalterartigen Auslösemechanismen von Zellzustandsübergängen und Zellzyklusprogression, um perspektivisch neuartige Therapiestrategien für neoplastische Erkrankungen aufzuzeigen. In diesem interdisziplinären Forschungsumfeld werden Wissenschaftler*innen aus den Fachbereichen Biologie, Chemie und Medizin der Universität Duisburg-Essen, des Max Planck Instituts für Molekulare Physiologie in Dortmund und der Universitäten Dortmund, Köln, Münster und Frankfurt eng zusammenarbeiten und im Zuge dessen ein komplexes Informations- und Datennetzwerk aufbauen. Das INF-Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit den Research Data Services der Universität Duisburg-Essen die passende Infrastruktur entwickeln und umsetzen, die Möglichkeiten zur Speicherung, Übersicht und Dokumentation der Daten bieten soll. Einen Schwerpunkt bildet das Management von Mikroskopiedaten, das am Imaging Center Campus Essen (ICCE) mittels der Software OMERO etabliert werden soll. Das INF-Projekt ist Teil eines dynamischen interdisziplinären Umfelds und bietet zahlreiche Möglichkeiten, zukunftsorientiert an der Schnittstelle von biomedizinischer Forschung, Informationswissenschaften und Informatik zu arbeiten. Ihre Aufgabenschwerpunkte: Zu Ihren Aufgaben im Projekt INF zählt das Forschungsdatenmanagement (FDM) des SFB 1430. Dies umfasst sowohl technische als auch organisatorische Aspekte bei der Etablierung unterschiedlicher FDM-Tools, insbesondere der Software OMERO, des elektronischen Laborjournals »eLabFTW« und eines zentralen Datenrepositoriums. Weiterhin gehören zu Ihren Aufgaben: Begleitung und Unterstützung der Forschenden im FDM an der Schnittstelle zwischen Research Data Services und SFB 1430 Individuelle Beratungen zu FDM in Forschungsprozessen und kooperative Entwicklung von FDM-Workflows im SFB 1430 Sensibilisierung für nachhaltiges Datenmanagement und Datenbereitstellung in Repositorien Betreuung des elektronischen Laborbuchs eLabFTW und der Plattform OMERO für Mikroskopiedaten und des zentralen Datenrepositoriums Durchführung von Schulungen Projektmanagement, Projektdokumentation, Datenmanagementplan und Publikationen Austausch mit der FDM-Community und der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur Die Umsetzung der Aufgaben erfolgt in enger Zusammenarbeit und mit Unterstützung des Teams der Research Data Services der UDE sowie des Imaging Center Campus Essen (ICCE). Ihr Profil: Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Expertise in den Bereichen Medizin, Biomedizin, Bioinformatik, Informatik, Data Science oder einem einschlägigen Fach (vorzugsweise Natur- oder Informationswissenschaften) mit Kenntnissen in Datenmanagement Promotion wünschenswert Starkes Interesse an der Entwicklung neuartiger Open-Source-Lösungen für die Forschung und Datenmanagement in den Lebenswissenschaften und die Bereitschaft, sich einzuarbeiten Ausgeprägte Kompetenzen und Spaß an Kommunikation Von Vorteil sind Kenntnisse im Umgang mit digitalen Forschungsdaten und -prozessen sowie zugehörigen Werkzeugen wie z. B. elektronische Laborbücher, Git, Datenarchivierung Engagement, viel Eigeninitiative und Innovationsfreude Sehr gute Englischkenntnisse Bereitschaft zu Dienstreisen Wir bieten: Interessante Kooperationen zwischen Biologie, Medizin, Chemie, Bio-Imaging und Informationswissenschaften Eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem kreativen und motivierten Team Gestaltungsspielraum für eigene Ideen Aktives, bestehendes Netzwerk in der FDM-Community 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Woche Ein abwechslungsreiches, vielseitiges Aufgabengebiet Fort-und Weiterbildungsangebote Firmenticket Sport-und Gesundheitsangebote (Hochschulsport) Besetzungszeitpunkt: Vertragsdauer: Arbeitszeit: Bewerbungsfrist: zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 30.06.2025 (Ende erste Förderphase)\; bei erfolgreicher Verlängerung des SFB wird eine weitere Beschäftigung angestrebt 100 Prozent einer Vollzeitstelle. Die Beschäftigung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. 08.08.2022 Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s. http://www.uni-due.de/diversity). Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per Mail und als eine pdf-Datei unter Angabe der Kennziffer 539-22 an Frau Dr. Maike Müller, Universität Duisburg-Essen, Zentrum für Medizinische Biotechnologie, 45117 Essen, Telefon: 0201 183-3670, E-Mail: crc1430@uni-due.de. Weitere Informationen zur ausgeschriebenen Stelle erhalten Sie ebenfalls bei Frau Dr. Maike Müller. Informationen über die ausschreibende Stelle finden Sie unter: http://www.uni-due.de/crc1430 http://www.uni-due.de/zmb http://www.uni-due.de www.uni-due.de
für das Programmelement Informationsmanagement und Informationsinfrastruktur in SFBs (INF-Projekt) des DFG-Sonderforschungsbereichs SFB 1430 »Molecular Mechanisms of Cell State Transitions«. Der biomedizinische SFB 1430 erforscht grundlegende Fragen zu schalterartigen Auslösemechanismen von Zellzustandsübergängen und Zellzyklusprogression, um perspektivisch neuartige Therapiestrategien für neoplastische Erkrankungen aufzuzeigen. In diesem interdisziplinären Forschungsumfeld werden Wissenschaftler*innen aus den Fachbereichen Biologie, Chemie und Medizin der Universität Duisburg-Essen, des Max Planck Instituts für Molekulare Physiologie in Dortmund und der Universitäten Dortmund, Köln, Münster und Frankfurt eng zusammenarbeiten und im Zuge dessen ein komplexes Informations- und Datennetzwerk aufbauen. Das INF-Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit den Research Data Services der Universität Duisburg-Essen die passende Infrastruktur entwickeln und umsetzen, die Möglichkeiten zur Speicherung, Übersicht und Dokumentation der Daten bieten soll. Einen Schwerpunkt bildet das Management von Mikroskopiedaten, das am Imaging Center Campus Essen (ICCE) mittels der Software OMERO etabliert werden soll. Das INF-Projekt ist Teil eines dynamischen interdisziplinären Umfelds und bietet zahlreiche Möglichkeiten, zukunftsorientiert an der Schnittstelle von biomedizinischer Forschung, Informationswissenschaften und Informatik zu arbeiten. Ihre Aufgabenschwerpunkte: Zu Ihren Aufgaben im Projekt INF zählt das Forschungsdatenmanagement (FDM) des SFB 1430. Dies umfasst sowohl technische als auch organisatorische Aspekte bei der Etablierung unterschiedlicher FDM-Tools, insbesondere der Software OMERO, des elektronischen Laborjournals »eLabFTW« und eines zentralen Datenrepositoriums. Weiterhin gehören zu Ihren Aufgaben: Begleitung und Unterstützung der Forschenden im FDM an der Schnittstelle zwischen Research Data Services und SFB 1430 Individuelle Beratungen zu FDM in Forschungsprozessen und kooperative Entwicklung von FDM-Workflows im SFB 1430 Sensibilisierung für nachhaltiges Datenmanagement und Datenbereitstellung in Repositorien Betreuung des elektronischen Laborbuchs eLabFTW und der Plattform OMERO für Mikroskopiedaten und des zentralen Datenrepositoriums Durchführung von Schulungen Projektmanagement, Projektdokumentation, Datenmanagementplan und Publikationen Austausch mit der FDM-Community und der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur Die Umsetzung der Aufgaben erfolgt in enger Zusammenarbeit und mit Unterstützung des Teams der Research Data Services der UDE sowie des Imaging Center Campus Essen (ICCE). Ihr Profil: Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Expertise in den Bereichen Medizin, Biomedizin, Bioinformatik, Informatik, Data Science oder einem einschlägigen Fach (vorzugsweise Natur- oder Informationswissenschaften) mit Kenntnissen in Datenmanagement Promotion wünschenswert Starkes Interesse an der Entwicklung neuartiger Open-Source-Lösungen für die Forschung und Datenmanagement in den Lebenswissenschaften und die Bereitschaft, sich einzuarbeiten Ausgeprägte Kompetenzen und Spaß an Kommunikation Von Vorteil sind Kenntnisse im Umgang mit digitalen Forschungsdaten und -prozessen sowie zugehörigen Werkzeugen wie z. B. elektronische Laborbücher, Git, Datenarchivierung Engagement, viel Eigeninitiative und Innovationsfreude Sehr gute Englischkenntnisse Bereitschaft zu Dienstreisen Wir bieten: Interessante Kooperationen zwischen Biologie, Medizin, Chemie, Bio-Imaging und Informationswissenschaften Eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem kreativen und motivierten Team Gestaltungsspielraum für eigene Ideen Aktives, bestehendes Netzwerk in der FDM-Community 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Woche Ein abwechslungsreiches, vielseitiges Aufgabengebiet Fort-und Weiterbildungsangebote Firmenticket Sport-und Gesundheitsangebote (Hochschulsport) Besetzungszeitpunkt: Vertragsdauer: Arbeitszeit: Bewerbungsfrist: zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 30.06.2025 (Ende erste Förderphase)\; bei erfolgreicher Verlängerung des SFB wird eine weitere Beschäftigung angestrebt 100 Prozent einer Vollzeitstelle. Die Beschäftigung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. 08.08.2022 Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s. http://www.uni-due.de/diversity). Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per Mail und als eine pdf-Datei unter Angabe der Kennziffer 539-22 an Frau Dr. Maike Müller, Universität Duisburg-Essen, Zentrum für Medizinische Biotechnologie, 45117 Essen, Telefon: 0201 183-3670, E-Mail: crc1430@uni-due.de. Weitere Informationen zur ausgeschriebenen Stelle erhalten Sie ebenfalls bei Frau Dr. Maike Müller. Informationen über die ausschreibende Stelle finden Sie unter: http://www.uni-due.de/crc1430 http://www.uni-due.de/zmb http://www.uni-due.de www.uni-due.de

Standorte