25 km
Wissenschaftlicher Mitarbeiter ­­/­­ Berater ­­/­­ Ingenieur ­­/­­ Referent ­­/­­ Naturwissenschaftler (m/w/d) Energie und Wasserstoff 31.05.2022 Forschungszentrum Jülich GmbH Jülich
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Berater / Ingenieur / Referent / Naturwissenschaftler (m/w/d) Energie und Wasserstoff
Forschungszentrum Jülich GmbH
Jülich
Aktualität: 31.05.2022

Anzeigeninhalt:

31.05.2022, Forschungszentrum Jülich GmbH
Jülich
Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Berater / Ingenieur / Referent / Naturwissenschaftler (m/w/d) Energie und Wasserstoff
Als einer der führenden und vielseitigsten Projektträger Deutschlands setzt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftraggeber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förderprojekten wie auch innovationsbegleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei. Für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) betreuen wir im Geschäftsbereich »Energie Grundlagenforschung« (EGF) die zum Zuständigkeitsbereich des BMBF gehörenden Teile des 7. Energieforschungsprogramms »Innovationen für die Energiewende« inklusive der Projektförderung zur Nationalen Wasserstoffstrategie. Verstärken Sie uns zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Berater / Ingenieur / Referent / Naturwissenschaftler - Energie und Wasserstoff (w/m/d) Ihre Aufgaben: Beratung der Antragstellerinnen und Antragsteller aus Wissenschaft und Wirtschaft, mögliche Schwerpunkte sind: Erzeugung von Wasserstoff mittels Elektrolyse Anlagen- und Fertigungstechnologien sowie Transportlösungen für grünen Wasserstoff Anwendungen von Wasserstofftechnologien und Integration in das Energiesystem Internationale Kooperationsvorhaben zu Erneuerbaren Energien und grünem Wasserstoff, u.a. mit Fokus auf Subsahara-Afrika Zukunftsfähige Stromnetze Anpassung von Industrieprozessen Prüfung der Anträge vor dem Hintergrund der förderpolitischen Leitlinien, der fachlichen Exzellenz und der wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Verwertungspotenziale Vorbereitung der Förderentscheidungen Begleitung und Bewertung der Forschungs- und Entwicklungsvorhaben Analyse und Bewertung der wissenschaftlich-technischen Entwicklung in den betreuten Förderbereichen Weiterentwicklung der laufenden Förderkonzepte, auch im europäischen und internationalen Kontext Unterstützung des BMBF bei begleitenden Maßnahmen, z.B. in der Fachkommunikation oder bei fachspezifischen Anfragen Ihr Profil: Abgeschlossenes ingenieur- oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom [Univ.]) mit Bezug zu einem der obengenannten Themenbereiche Erste Berufserfahrung und fundierte Kenntnisse im Projektmanagement, idealerweise im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungsvorhaben Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Interesse an forschungs- und innovationspolitischen Fragestellungen Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C1) sowie gute Englischkenntnisse Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen Unser Angebot: Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld Umfangreiches Weiterbildungsangebot Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kernarbeitszeit, mobiles Arbeiten, Telearbeit) 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und Tage zwischen Weihnachten und Neujahr dienstfrei Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive Möglichkeit der (vollzeitnahen) Teilzeitbeschäftigung Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund)\; in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund Vermögenswirksame Leistungen und eine betriebliche Altersvorsorge Dienstort: Jülich oder Bonn Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.07.2022 über unser Online-Bewerbungsportal! Ansprechpartnerin zertifikat - FZ Jüich Ha Phuong Nguyen Thi Telefon: +49 30 20199-3581 karriere.ptj.de
Als einer der führenden und vielseitigsten Projektträger Deutschlands setzt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftraggeber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förderprojekten wie auch innovationsbegleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei. Für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) betreuen wir im Geschäftsbereich »Energie Grundlagenforschung« (EGF) die zum Zuständigkeitsbereich des BMBF gehörenden Teile des 7. Energieforschungsprogramms »Innovationen für die Energiewende« inklusive der Projektförderung zur Nationalen Wasserstoffstrategie. Verstärken Sie uns zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Berater / Ingenieur / Referent / Naturwissenschaftler - Energie und Wasserstoff (w/m/d) Ihre Aufgaben: Beratung der Antragstellerinnen und Antragsteller aus Wissenschaft und Wirtschaft, mögliche Schwerpunkte sind: Erzeugung von Wasserstoff mittels Elektrolyse Anlagen- und Fertigungstechnologien sowie Transportlösungen für grünen Wasserstoff Anwendungen von Wasserstofftechnologien und Integration in das Energiesystem Internationale Kooperationsvorhaben zu Erneuerbaren Energien und grünem Wasserstoff, u.a. mit Fokus auf Subsahara-Afrika Zukunftsfähige Stromnetze Anpassung von Industrieprozessen Prüfung der Anträge vor dem Hintergrund der förderpolitischen Leitlinien, der fachlichen Exzellenz und der wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Verwertungspotenziale Vorbereitung der Förderentscheidungen Begleitung und Bewertung der Forschungs- und Entwicklungsvorhaben Analyse und Bewertung der wissenschaftlich-technischen Entwicklung in den betreuten Förderbereichen Weiterentwicklung der laufenden Förderkonzepte, auch im europäischen und internationalen Kontext Unterstützung des BMBF bei begleitenden Maßnahmen, z.B. in der Fachkommunikation oder bei fachspezifischen Anfragen Ihr Profil: Abgeschlossenes ingenieur- oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom [Univ.]) mit Bezug zu einem der obengenannten Themenbereiche Erste Berufserfahrung und fundierte Kenntnisse im Projektmanagement, idealerweise im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungsvorhaben Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Interesse an forschungs- und innovationspolitischen Fragestellungen Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C1) sowie gute Englischkenntnisse Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen Unser Angebot: Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld Umfangreiches Weiterbildungsangebot Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kernarbeitszeit, mobiles Arbeiten, Telearbeit) 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und Tage zwischen Weihnachten und Neujahr dienstfrei Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive Möglichkeit der (vollzeitnahen) Teilzeitbeschäftigung Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund)\; in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund Vermögenswirksame Leistungen und eine betriebliche Altersvorsorge Dienstort: Jülich oder Bonn Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.07.2022 über unser Online-Bewerbungsportal! Ansprechpartnerin zertifikat - FZ Jüich Ha Phuong Nguyen Thi Telefon: +49 30 20199-3581 karriere.ptj.de

Standorte