25 km
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
W3-Professur für Theoretische Teilchenphysik mit Schwerpunkt Phänomenologie 16.07.2022 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Freiburg (im Breisgau)
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

W3-Professur für Theoretische Teilchenphysik mit Schwerpunkt Phänomenologie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Freiburg (im Breisgau)
Aktualität: 16.07.2022

Anzeigeninhalt:

16.07.2022, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Freiburg (im Breisgau)
W3-Professur für Theoretische Teilchenphysik mit Schwerpunkt Phänomenologie
An der Fakultät für Mathematik und Physik ist am Physikalischen Institut eine W 3-Professur für Theoretische Teilchenphysik mit Schwerpunkt Phänomenologie zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Diese Professur eignet sich insbesondere für Wissenschaftler*innen in der frühen Karrierephase. Der/die Professor/in soll international auf dem Gebiet der Theoretischen Teilchenphysik hervorragend ausgewiesen sein. Die in der Theorie vorhandene Expertise in der Präzisionsphysik soll durch den/die neue/n Stelleninhaber/in im Bereich der Phänomenologie an Teilchenbeschleunigern ergänzt werden, z.B. im Bereich der Physik jenseits des Standardmodells. Lehrtätigkeit in der vollen Breite der Theoretischen Physik und in der fachspezifischen Ausbildung der Theoretischen Teilchenphysik in den Physik-Studiengängen sowie die Betreuung von Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten werden erwartet. Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine herausragende Promotion. Über die Promotion hinausgehende wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel durch eine Habilitation nachgewiesen werden, werden erwartet (§ 47 Landeshochschulgesetz (LHG)). Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen. Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten: - Lebenslauf - Zeugnisse und Urkunden - Forschungskonzept - Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der fünf wichtigsten Publikationen Bitte bewerben Sie sich (ggf. in englischer Sprache) mit Ihrem Bewerbungsformular (https://intranet.uni-freiburg.de/public/downloads/saz/bewerbungsbogen-professoren.pdf) und den o.g. Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 00002302 bis spätestens 17.07.2022. Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form (ein pdf-Dokument) An den Vorsitzenden der Berufungskommission, Prof. Dr. Marc Schumann Dekanat der Fakultät für Mathematik und Physik, Ernst-Zermelo-Str.1, D-79104 Freiburg E-Mail: berufungen@physik.uni-freiburg.de Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. Marc Schumann, Tel.: +49 761 203-96894 oder E-Mail marc.schumann@physik.uni-freiburg.de Weitere Informationen zum Berufungsverfahren unter https://intranet.uni-freiburg.de/public/downloads/saz/berufungsleitfaden.pdf Wichtige rechtliche Hinweise: www.uni-freiburg.de/stellen
An der Fakultät für Mathematik und Physik ist am Physikalischen Institut eine W 3-Professur für Theoretische Teilchenphysik mit Schwerpunkt Phänomenologie zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Diese Professur eignet sich insbesondere für Wissenschaftler*innen in der frühen Karrierephase. Der/die Professor/in soll international auf dem Gebiet der Theoretischen Teilchenphysik hervorragend ausgewiesen sein. Die in der Theorie vorhandene Expertise in der Präzisionsphysik soll durch den/die neue/n Stelleninhaber/in im Bereich der Phänomenologie an Teilchenbeschleunigern ergänzt werden, z.B. im Bereich der Physik jenseits des Standardmodells. Lehrtätigkeit in der vollen Breite der Theoretischen Physik und in der fachspezifischen Ausbildung der Theoretischen Teilchenphysik in den Physik-Studiengängen sowie die Betreuung von Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten werden erwartet. Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine herausragende Promotion. Über die Promotion hinausgehende wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel durch eine Habilitation nachgewiesen werden, werden erwartet (§ 47 Landeshochschulgesetz (LHG)). Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen. Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten: - Lebenslauf - Zeugnisse und Urkunden - Forschungskonzept - Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der fünf wichtigsten Publikationen Bitte bewerben Sie sich (ggf. in englischer Sprache) mit Ihrem Bewerbungsformular (https://intranet.uni-freiburg.de/public/downloads/saz/bewerbungsbogen-professoren.pdf) und den o.g. Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 00002302 bis spätestens 17.07.2022. Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form (ein pdf-Dokument) An den Vorsitzenden der Berufungskommission, Prof. Dr. Marc Schumann Dekanat der Fakultät für Mathematik und Physik, Ernst-Zermelo-Str.1, D-79104 Freiburg E-Mail: berufungen@physik.uni-freiburg.de Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. Marc Schumann, Tel.: +49 761 203-96894 oder E-Mail marc.schumann@physik.uni-freiburg.de Weitere Informationen zum Berufungsverfahren unter https://intranet.uni-freiburg.de/public/downloads/saz/berufungsleitfaden.pdf Wichtige rechtliche Hinweise: www.uni-freiburg.de/stellen

Standorte